„Auswärtssieg im Schongang“

Die weibliche B2-Jugend hat auch ihr fünftes Saisonspiel souverän gewonnen: Beim Northeimer HC gewann die Mannschaft von Trainer Jan Schild am Sonntag mit 25:14.

Erneut kostete es die HG-Mädchen wenig Mühe, ihre Tabellenführung in der Regionsliga weiter auszubauen. Trainer Schild bezeichnete den Erfolg seiner Mannschaft beim nun weiterhin erst ein Mal siegreichen Northeimer HC später gar als „Auswärtssieg im Schongang“. So hatten die Rosdorferinnen die Begegnung nach einer guten ersten Hälfte schon so gut wie entschieden – mit einer 13:5-Fürhung zur Pause ging die HG in die Kabine. Auch im zweiten Abschnitt bestimmte der Spitzenreiter weitestgehend das Spielgeschehen, schaltete dann ob der deutlichen Führung einen Gang zurück und fuhr dennoch einen am Ende klaren Sieg ein. Lediglich die Chancenverwertung seiner Mannschaft bemängelte Schild nach Abpfiff zum wiederholten Male in dieser Saison: „Gefühlt haben wir wieder nur 50% unserer Chancen genutzt, das muss besser werden.“ Julia Mündemann, Marie Rettberg (je 6) sowie Lea Eberhardt und Larissa Apel (je 5) teilten sich die meisten der erzielten HG-Tore untereinander auf.

Am Dienstag, den 14. November, geht es für die Rosdorferinnen mit einem Heimspiel gegen den noch sieglosen MTV Moringen weiter.

HGRG: Schwarz – Fromm, Mündemann (6), Eberhardt (5), Khalil, Greinert, Ulrich (1), Apel (5), K. Keppler, Münter (1), Herbold, Heinlein (1), E. Keppler, Rettberg (6)

Beste NHC: Heiduck, Meier (je 4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.