32:17: B2 gewinnt erneut gegen Geismar/Göttingen

Die weibliche B2-Jugend hat auch das zweite Aufeinandertreffen mit der JMSG Geismar/Göttingen klar für sich entschieden: Nach einem 28:12-Auswärtserfolg im September siegte die Mannschaft von Trainer Jan Schild am Sonntag in eigener Halle mit 32:17.

Damit wahrten die Rosdorferinnen mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel ihre Spitzenposition in der Regionsliga. Ein ansehnliches Spiel lieferte die Schild-Truppe gegen Geismar/Göttingen zwar nicht ab, doch zu keinem Zeitpunkt der Partie war ein Rosdorfer Sieg in Gefahr. So sorgten die Gastgeberinnen mit einem deutlichen 16:8-Vorsprung zur Pause bereits vor dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. Und auch in Halbzeit zwei änderte sich nichts am Kräfteverhältnis der beiden Kontrahenten, sodass spätestens Mitte des zweiten Abschnitts endgültig die Luft raus war. Trainer Schild brachte es auf den Punkt: „Wir können es wesentlich besser, doch am Ende stehen die zwei Punkte – viel mehr können wir aus diesem Spiel nicht mitnehmen.“ Immerhin eine positive Botschaft gab es dann doch von Seiten des Coaches: „Amelie Münter hat heute ihre ersten vier Tore gemacht, da ist der Knoten endlich geplatzt“.

Am kommenden Sonntag sind die HG-Mädchen dann beim Northeimer HC zu Gast.

HGRG: Schwarz – Becker (2), Mündemann (3), Eberhardt (6), Fromm, Ulrich (6), Apel (1), Khalil, Münter (4), Herbold (2), Heinlein (1), E. Keppler (3), Rettberg (4)

Beste JMSG: Kupsch (8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.