A-Jungen landen Auswärtssieg


33:31 bei HG Elm

Die männliche A-Jugend hat am Samstag im fünften Spiel den zweiten Saisonsieg perfekt gemacht. In Schöningen besiegte die Mannschaft von Trainer Dietmar Koch Tabellennachbar HG Elm am Ende einer engen Begegnung mit 33:31.

Nach ausgeglichen Anfangsminuten, in denen sich die HG schwer tat richtig Fuß zu fassen, waren es die Gastgeber, die in der 18. Minute den ersten kleineren Vorsprung beim Stand von 6:9 aus Rosdorfer Sicht erspielten. Im Angriff bis zu diesem Zeitpunkt zu harmlos, in der Abwehr zu unorganisiert und teilweise überfordert im Duell gegen den wurfgewaltigen Rückraum der Hausherren, konnten sich die Rosdorfer mit zunehmender Spielzeit in der ersten Hälfte dann allerdings vom durchwachsenen Start in die Partie berappeln.

Frölich bester Schütze

So war es Jakob Frölich der in der 24. Minute erstmals wieder zum Ausgleich (12:12) und kurz darauf in der 27. Minute zur Rosdorfer Führung traf (14:13). Generell war Linksaußen Frölich in dieser Partie der Tor-Garant schlechthin für die HG. Ganze 15 Treffer sollte er am Ende auf seinem Konto haben. Er setzte kurz darauf mit seinem Tor zum 15:14 auch den Schlusspunkt im ersten Durchgang.

Zum Start in die zweiten 30 Minuten legte die HG ein echtes „Power-Play“ hin. Nur vier Minuten dauerte es nach dem Seitenwechsel und die Gäste waren auf 19:15 enteilt – der Knoten schien nun endgültig geplatzt. Doch Elm ließ sich nicht so einfach abschütteln, ließ den Rückstand nicht weiter anwachsen und blieb somit in Schlagdistanz.

Elm bleibt dran

Auch ein erneuter Lauf der HGer Mitte des zweiten Abschnitts, der zum zwischenzeitlichen Stand von 27:22 (48. Minute) führte, brachte die Gastgeber noch nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil: In der 54. Minute verkürzte Elm nach einer Reihe von misslungenen Rosdorfer Angriffen und dem verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Conor Rosin sogar nochmal auf 29:28 aus HG-Sicht. Jedoch gelang es dem Team von Trainer Koch, anders als noch bei den bisherigen drei Saisonniederlagen, in der Schlussphase einen kühlen Kopf zu bewahren. Das zahlte sich schlussendlich aus: Jakob Frölich und Filip Donth brachten ihr Team mit den entscheidenden Treffern auf die Siegerstraße. Endstand: 33:31.

Neben Frölich erzielten Niklas Proffen, der sich erneut als sicherer 7-Meter-Schütze zeigte, gleich fünf seiner insgesamt sieben Tore von der Linie machte, und Torben Seebode, der vier Mal netzte, die meisten Treffer für die HG.

Am kommenden Samstag geht es für die Truppe von Trainer Koch weiter: Dann ist der bislang noch ungeschlagene Tabellenzweite TV E. Sehnde zu Gast in der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg.

HGRG: Ackert – Mönnecke, Donth (3), Proffen (7/5), Luettge (1), Rosin (2), Frölich (15), Diederich, Seebode (4), Eggerichs (1)

Beste Elm: Steinke (9), Behrens (7/3)

Foto: Jan Bergolte/Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.