Deutliche Leistungssteigerung, aber wieder keine Punkte


SG Spanbeck/Billingshausen – HG Rosdorf-Grone II 26:23 (14:11):

Zwei Spiele, zwei Niederlagen! Ernüchterung ist bei unserem Aufstiegsteam eingetreten. Unter der Woche gab es die eine oder andere Ansage und so machten wir uns (neu motiviert) auf den Weg nach Bovenden. Ein Derby gegen die SG SpanBill, welche auch in dieser Saison lange oben mitspielen möchte, machte die Ausgangslage nicht gerade leichter. Wir haben eine verdammt junge, auch gute, Truppe (8 Spieler unter 21!) und so kam es uns recht, dass Marcel Schulz ins Team zurückkehrte.

Unsere Jungs starteten fulminant in die Partie und setzten sich bis zur 10. Minute, durch Treffer von Messerschmidt, Schulz (je2), Gutenberg und Burgdorf auf 3:6 ab. Auch Keeper Gerke fand prächtig ins Spiel, entschärfte in den ersten Minuten 2 Siebenmeter und brachte den SG-Angriff zur Verzweiflung. SG Trainer Krüger zog früh die grüne Karte und brachte unser Team damit ein wenig aus dem Tritt. Mindestens 10 Würfe fanden in der Folge nicht den Weg auf das Tor und schlugen an der Hallenwand ein. Dadurch zog SpanBill bis zur 20. Minute auf 9:9 gleich und konnte sich bis zur Pause auf 14:11 absetzen.

Im zweiten Durchgang schien SpanBill seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Über 16:11 und 17:15 setzte sich der Gastgeber bis zur 45. Minute auf 21:16 ab. Unsere Jungs wollten sich aber noch nicht geschlagen geben, es wurde weiter gekämpft und nach 52 Minuten waren wir beim 22:21 wieder ganz dicht dran. Nun kamen zu der bereits in Halbzeit eins genannten Abschlussschwäche auch noch technische Aussetzer dazu. In der Folge wurden vier Bälle unnötig weggeben und so kam die SG zu einfachen Treffern und konnte das Spiel letztlich mit 26:23 für sich entscheiden.

Alles in Allem ein nicht so berauschendes Handballspiel, aber mit allem, was ein DERBY so besonders macht.

Schade, auch in diesem Spiel wäre mehr drin gewesen. Jetzt gilt es die Konzentration auf das Spiel am kommenden Wochenende gegen die HSG Langelsheim/Astfeld zu richten. Der Mitaufsteiger konnte an diesem Wochenende den ersten Erfolg einfahren und liegt mit 3:3 Punkten auf Rang 5 der Tabelle. Wir werden mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen, und wenn wir an die Leistung von diesem Wochenende anknüpfen, sollten endlich die ersten Punkte eingefahren werden.

Tore HG Rosdorf-Grone: Jannik Burgdorf 3/1, Paul David, Aaron von Gfug 1, Sebastian Gutenberg 1, Marvin Hornig 4, Marius Knorr 2, Justus Klockner, Lasse Messerschmidt 3, Jan-Ole Mündemann, Marcel Schulz 9/2, Fritz Wagner-Douglas, Jan Gerke (TW), Michael Scherf (TW)

Thomas Koch / Foto: Lena von Roden (Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.