B2 startet mit Kantersieg


Die weibliche B2-Jugend ist erfolgreich in die Regionsliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Jan Schild besiegte den ASC Göttingen am vergangenen Mittwoch erwartungsgemäß deutlich mit 32:8.

Die HG sorgte bereits in den ersten Minuten des Spiels für klare Verhältnisse, erspielte sich früh einen Vorsprung von zehn Toren (11:1, 9. Minute) und baute diesen bis zur Halbzeitpause auf 19:4 aus.

Trainer Schild konnte das Spiel in der Folge zum „experimentieren“ nutzen, wechselte viel und probierte unterschiedliche Varianten im Angriff wie auch in der Abwehr aus. „Auch wenn der Spielfluss darunter etwas litt, konnten wir viele aufschlussreiche Erkenntnisse daraus gewinnen“, zeigte sich Trainer Schild zufrieden, dessen Mannschaft auch nach dem Seitenwechsel die klar spielbestimmende Mannschaft blieb.

Lea Eberhardt (9 Tore) und Julia Mündemann (8/1 Tore) sollten am Ende die besten Schützinnen beim letztendlich sehr deutlichen 32:8-Auftaktsieg der HG-Mädchen sein. Darüber hinaus zeigten die drei Neuzugänge Paula Greinert, Emma Fromm und Larissa Apel in ihrem ersten Pflichtspiel für die HG eine ordentliche Leistung, fügten sich gut in die Mannschaft ein und feierten ihren Einstand jeweils mit Torerfolgen.

„Ich bin grundsätzlich zufrieden, da wir eine sehr solide Abwehrleistung gezeigt haben“, resümierte Trainer Schild die Leistung seines Teams. Dennoch sei im Angriff und im Tempospiel noch viel Luft nach oben.

Erst am Mittwoch, den 27. September bestreiten die HG-Mädchen ihr nächstes Spiel. Dann geht es gegen die JMSG Geismar/Göttingen.

HGRG: Schwarz – Greinert (1), K. Keppler, Herbold (1), Eberhardt (9), Fromm (2), Mündemann (8/1), Ulrich (3/1), Apel (2), Khalil, Münter, E. Keppler (3), Rettberg (3), Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.