Rosdorf aktuell


Heimspieltag: Oberliga-Start der 1. Damen und 1. Herren:

Am Sonntag um 15:00 Uhr starten unsere 1. Damen in die neue Saison. Mit Tjark Kleinhans steht ein neuer, junger Trainer an der Seitenlinie und auch in der Mannschaft wurde weiter verjüngt. Ein gut gelaufenes Trainingslager am vergangenen Wochenende und ein recht erfolgreiches Abschneiden im HVN-Pokal in Northeim lassen uns zuversichtlich in die Zukunft schauen. Am ersten Spieltag treffen die Damen auf den TUS Jahn Hollenstedt, der Vorjahres-Siebte empfängt den Vorjahres-Dritten, und somit werden unsere Damen bereits zum Saisonstart richtig gefordert.

Direkt im Anschluss empfangen unsere 1. Herren den Lehrter SV. Hier trifft der Fünfte auf den Elften der abgelaufenen Saison. Nach einem radikalen Umbruch in unserer Mannschaft möchte „Neu“-Trainer Lennart Pietsch die ersten Saisonpunkte einfahren. Wie weit die Mannschaft im Moment schon ist, bleibt abzuwarten. Viele junge, bekannte Gesichter aus der eigenen Jugend werden ins kalte Wasser geworfen und brauchen mit Sicherheit noch ein wenig Zeit. Diese wollen wir ihnen geben und die Erwartungen an die Mannschaft sind nicht zu hoch. „Der Jugend eine Zukunft“ heißt seit Jahren das Motto des Vereins, und noch nie wurde es in diesem Umfang angewandt. Dieses trifft natürlich auf unsere beiden Oberligisten zu und wir wünschen den Mannschaften viel Erfolg beim „Neuanfang“.

Beide Mannschaften brauchen „EURE/IHRE“ Unterstützung, und freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Dauerkarten können an der Tageskasse gekauft werden.

Unsere 2. Herren startet bereits am Samstag, nach einigen Jahren Abstinenz, in das Abenteuer Landesliga. Auch hier ist die Mannschaft sehr jung und wurde auf einigen Positionen neu besetzt. Mit der HSG Nord Edemissen wartet eine erfahrene Landesligamannschaft auf unser Team und wir werden mal schauen, was dort zu holen ist.

Ebenfalls in der Landesliga geht unsere A-Jugend an den Start. Zum Saisonauftakt empfängt sie am Sonntag im „Vorspiel“ um 13:00 Uhr die JSG Münden-Volkmarshausen. Mit einem kleinen Kader, fast komplett jüngerer Jahrgang, und Verstärkung aus der B-Jugend möchten unsere Jungs natürlich die ersten Punkte einfahren.

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.