„Letzte Standortbestimmung vor Liga-Auftakt“


HVN-Pokal in Rosdorf

Am Samstag ist die Sporthalle am Siedlungsweg Austragungsort der ersten HVN-Pokalrunde. Für die Oberliga-Herren von Trainer Lennart Pietsch ist es der letzte Härtetest vor dem Liga-Auftakt.

Mit der HSG Plesse-Hardenberg und der TG Münden sind gleich zwei Mannschaften aus der Region dabei, auf die die HG auch in der nächste Woche startenden Oberliga-Saison treffen wird. Eine perfekte Gelegenheit sowohl für HG-Trainer Pietsch, als auch für die Zuschauer, sich von der Verfassung der beiden Lokalrivalen ein Bild zu machen. Vierte Mannschaft im Teilnehmerfeld ist die zweite Mannschaft von Eintracht Hildesheim, die in der Verbandsliga an den Start geht.

Traditionell hat der Pokal eher eine geringe sportliche Bedeutung. Doch in diesem Jahr bietet das Turnier den Mannschaften „eine gute Chance, am Ende der Vorbereitung nochmal zu testen“, sagt HG-Trainer Pietsch, der das Aufeinandertreffen mit den zwei Ligarivalen und dem Verbandsligisten aus Hildesheim als „letzte Standortbestimmung vor dem Liga-Auftakt“ bezeichnet.

Der Ausgang des Turniers ist aus der Sicht des Trainers völlig offen, obwohl er die HSG Plesse-Hardenberg „auf dem Papier“ als leichten Favoriten sieht. „Allerdings ist auch Hidelsheim II immer eine starke und spannende Truppe, wo man nie so recht weiß, wer auflaufen wird“, sagt Pietsch. Münden befinde sich noch ähnlich wie die HG in der Findungsphase und sei schwierig einzuschätzen, rundet er seine Einschätzung der am Samstag in Rosdorf gastierenden Gegner ab. Man selbst wolle sich zum Abschluss der Vorbereitung „ordentlich präsentieren“ und „den nächsten Schritt machen“.

Im Auftaktspiel treffen die HGer um 14:30 Uhr auf Hiledesheim II.

Der Turnierspielplan:

14:30 HG Rosdorf-Grone – Eintracht Hildesheim II
15:20 TG Münden – HSG Plesse-Hardenberg
16:10 Eintracht Hildesheim II – TG Münden
17:00 HSG Plesse-Hardenberg – HG Rosdorf-Grone
17:50 Eintracht Hildesheim II – HSG Plesse-Hardenberg
18:40 HG Rosdorf-Grone – TG Münden

Quelle Bild: Göttinger-Tageblatt, Schneemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.