Pietsch-Nachfolger: Kleinhans wird neuer Damen-Trainer


Ein Nachfolger für Lennart Pietsch, der die Oberliga-Damen ab der kommenden Saison nicht mehr coachen wird, ist gefunden: Tjark Kleinhans (26) wird die Mannschaft übernehmen.

Pietsch, der die Mannschaft zwei Jahre trainiert hat, wird aus zeitlichen Gründen kürzer treten und gibt das Team deshalb zur neuen Spielzeit ab: „Die Doppelbelastung als Co-Trainer bei unseren Männern wird mir zu viel. Ich kann das zeitlich nicht mehr bringen“, erklärte er im Gespräch mit der HNA.

In Tjark Kleinhans haben die Verantwortlichen der HG nun einen Nachfolger gefunden. Der 26-jährige Student, dessen Fächer Wirtschaftspädagogik und Sport sind, ist seit 2016 Inhaber der B-Lizenz und coachte in den vergangen drei Jahren die Herren des Regionsoberligisten Nikolausberger SC. Zuvor war er schon von 2008-2011 als Jugendtrainer im männlichen Bereich des TUS Rotenburg, nahe Bremen, aktiv.

Die letzten Heimspiele der Oberliga-Damen verfolgte Kleinhals bereits in der Rosdorfer Sporthalle am Siedlungsweg. Sein bisheriger Eindruck von der Mannschaft, die in dieser Saison wohl eine der besten Rückrunden ihrer Geschichte gespielt hat: durchweg positiv. „In diesen Spielen habe ich eine sehr sympathische und hochmotivierte Mannschaft kennenlernen dürfen“, so Kleinhans.

Für die kommende Saison, die Anfang September startet, hat der neue Trainer schon klare Ziele und Vorstellungen: „Da ich mit einer sehr jungen Mannschaft zusammenarbeiten werde ist es natürlich mein Ziel, jede einzelne Spielerin individuell weiterzuentwickeln.“ Darüber hinaus legt Kleinhans viel Wert auf einen guten Start in die Saison. Seine Spielphilosophie: „Schnellen und ansehnlichen Handball spielen.“

Trainingstart am 12.06.

Nachdem die Mannschaft heute beim MTV Rohrsen ihr letztes Saisonspiel und gleichzeitig das letzte Spiel unter Lennart Pietsch als Chef an der Linie bestreitet stehen zunächst ein paar Wochen Pause an. Am 12. Juni startet dann die Vorbereitung zur neuen Saison 2017/2018 – dann unter dem neuen Trainer Tjark Kleinhans.

Filip Donth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.