Heftiger Umbruch bei Rosdorfer Männern


Handball-Oberliga: Zum Saison-Abschluss Auswärtsspiele für die HG und den TV Jahn Duderstadt –

Göttingen. Letzter Spieltag in der Handball-Oberliga der Männer: Zum Abschluss stehen für die HG Rosdorf-Grone und der TV Jahn Duderstadt am Samstag um 19.30 Uhr Auswärtsspiele an.

MTV Vorsfelde – HG Rosdorf-Grone. Ob die Rosdorfer nach der Heimpleite gegen die SG Börde die Serie mit einem ausgeglichenen Punktekonto (derzeit 30:28) abschließen kann, erscheint zweifelhaft. Immerhin ist Vorsfelde Dritter und könnte den zweiten Hameln (zumindest theoretisch) noch ein- und überholen. Unterdessen zeichnet sich bei den HGern ein heftiger Umbruch ab. Mit dem zweiten Torwart Daniel Ziegler, Hubertus Brandes, Kai Krumsiek, Vlad Avram, Clemens Warnecke und Aaron Frölich verabschieden sich gleich sechs Spieler aus Rosdorf. Und auch Trainer Gernot Weiss, der wegen seines Jobs nach drei HG-Jahren vorerst ganz vom Handball lässt, und Physiotherapeutin Adelina Stefan hören auf. „Weiss hat den Handball in Rosdorf auf ein höheres Niveau gehoben“, meinte Rainer Mündemann bei der Verabschiedung. „Es war eine interessante und intensive Zeit. Wir stehen jetzt vor einem Umbruch, Mal sehen, wohin die Reise geht.“ Dagegen macht Hallensprecher Manfred Heise nach 13 Jahren und rund 350 Spielen noch weiter.

HSG Schaumburg-Nord – TV Jahn Duderstadt. Abschied nehmen heißt es auch für Jahn-Coach Thomas Brandes und mehrere Spieler (Batinovic/Groß-Bieberau, Schuldes/Melsungen II?, Kanyo (Sölflingen/Ulm), Effenberger/Nordhausen? und Torwart Döscher/Rosdorf?). Mit Adam Mikolajczyk (einst in Nörten) steht Brandes’ Nachfolger schon länger fest. Nicht mehr im Amt ist der sportlicher Leiter Holger Schulz, der aus beruflichen Gründen aufhörte. Als Neuzugänge stehen bisher nur Justin Brand und Torwart Klocke aus Münden fest.

Das letzte Match steht für Brandes unter dem Motto: „Schaulaufen in Schaumburg. Alle sollen nochmal spielen.“ Das soll eine Wertschätzung für den „zweiten Anzug“ der Jahner sein. (haz/gsd-nh)

Quelle: hna.de, 11.05.2017

Bildunterschrift: Drei der acht Abgänge bei der HG Rosdorf-Grone: Hubertus Brandes, Trainer Gernot Weiss, Aaron Frölich (v.l.). Foto: Anschütz/gsd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.