Endlich Meister, Coach Niklas Meyer feiert das Triple


HG Rosdorf-Grone 2 – MTV Geismar 2 29:17 (14:9):
 
Finale, oho, Finale ohohoho. Zu unserem letzten Saisonspiel durften wir den MTV Geismar 2 empfangen. Gute Trainingsbeteiligung unter der Woche und ein prall gefüllter Kader standen Coach Niklas Meyer zum „entscheidenden“ Spiel um die Meisterschaft zur Verfügung.

Unsere Jungs starteten hellwach und zogen über 4:1 bis zur 10. Minute auf 7:2 davon. Die Abwehr stand stabil und das Umschaltspiel klappte hervorragend. Geismar legte die grüne Karte und brachte damit unsere Jungs ein wenig aus dem Tritt. Bis zur 20. Minute sollten uns nur 3 weitere Treffer gelingen und der MTV verkürzte auf 10:7. Auch im letzten Drittel der ersten Halbzeit blieb die Trefferausbeute dürftig und so wurden mit 14:9 die Seiten gewechselt.

Die Halbzeitansprache von Coach Meyer schien gefruchtet zu haben. Schnell setzten wir uns auf 19:10 ab, und diesen Vorsprung konnten wir bis zur 50. Minute (24:15) souverän verteidigen. Die letzten Minuten waren dann eigentlich nur noch warten auf den Abpfiff, wobei der Vorsprung so nebenbei bis zum 29:17 Endstand kontinuierlich ausgebaut wurde.

Abpfiff, Jubel und der obligatorische Kreis. Landesliga Landesliga hey hey und HGRG Olé HGRG Olé wechselten sich ab.

Plötzlich tauchten auch noch Meistershirts auf und so konnten wir mit diesen die „Meister-Ehrung“ durch den Staffelleiter Reinhard Herz gebührend entgegen nehmen. Einen Pokal gibt es nicht mehr, dafür aber einen netten Wimpel, 2 Riesenmettwürste, 2 Brote und eine Kiste Bier.

Von Seiten der HG hatten Inken Seebode, Sandra Ackert und Jan Bergolte den Weg in die Halle gefunden und uns herzlichst zum Titelgewinn gratuliert. Gemeinsam mit den treuen Zuschauern wurde anschließend das eine oder andere Kaltgetränk geköpft. Die üblichen Bierduschen für Trainer (Meister mit den Herren in der Regionsliga und Regionsoberliga sowie mit der mA in der Landesliga) und Betreuer fanden natürlich auch statt und in der Kabine wurden neben den „Meisterwürsten“ noch 50 Brötchen und einige Kilo Thüringer vernichtet. Der Abend, oder besser die Nacht wurde von einigen zum Tag gemacht, und unser Titelgewinn wurde ausgiebig und lange gefeiert.

Ganz besonderen möchten wir uns bei ALLEN Helfern, Sponsoren, Fans und Unterstützern bedanken. Hier sind besonders unsere „Männer am Tisch“ Pattrick Junker, Kalle Abel und Steffen Bürmann, sowie die Homepage Macher Filip Donth und Jan Bergolte (auch als Fotograf) zu erwähnen.

Tore HG Rosdorf-Grone: Jannik Burgdorf 4, Aaron von Gfug 3, Jonathan Herthum, Marcel Hoffmann 2/1, Marvin Hornig 2, Justus Klockner 1, Marius Knorr 2, Sebastian Kutz 4, Lasse Messerschmidt 1, Jan-Ole Mündemann 1, Chris Osei-Bonsu 4/1, Marcel Schulz 5, Alexander Kurz (TW) und Niklas Seebode (TW)

Thomas Koch / Fotos Jan Bergolte

3 Gedanken zu „Endlich Meister, Coach Niklas Meyer feiert das Triple

  • 2. Mai 2017 um 12:27
    Permalink

    Glückwunsch zur Meisterschaft und eine erfolgreiche Landesliga-Saison!!

    Antwort
  • 3. Mai 2017 um 22:44
    Permalink

    Danke an das Team!!!! Aufstieg ole……eine super Fotoserie, auch dafür „RESPEKT“, gebt niemals auf….;):)

    Antwort
  • 8. Mai 2017 um 9:51
    Permalink

    Und die üblichen Fans auf der Galerie. Da weiß ich nicht, ob ich lieber auf der Platte oder auf der Tribüne gewesen wäre.
    Herzlichen Glückwunsch aus Berlin,
    Berndchen

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Obermeier Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.