Klare 19:25 HG-Niederlage


Handball-Oberliga:

In seinem vorletzten Auswärtsspiel hat die HG Rosdorf-Grone beim Aufsteiger TSV Burgdorf glatt mit 19:25 (8:9) verloren.

Rosdorf. Ohne den weiterhin an der Schulter verletzten Torjäger Maximilian Zech konnte die HG nicht an die 31:28 Hinspielerfolg anknüpfen und kassierten somit die zwölfte Saisonniederlage. Damit rutschte Rosdorf-Grone hinter den TV Jahn Duderstadt – der am kommenden Sonnabend die TSV Burgdorf III empfängt – auf den sechsten Platz zurück. 5:2 (9.) lag die HG vorne, ehe Burgdorf das Spiel drehte und 8:5 (19.) : „Wenn wir nur die Hälfte unserer Chancen genutzt hätten, wären wir als Sieger vom Platz gegangen“, befand Co-Trainer Lennart Pietsch. Menn (4), Brandes (4/2), Frölich, Ruck (je 3) Sievers (3/2) und Bohnhoff (2) teilten sich die HG-Tore.

Am Sonntag reist die HSG Plesse-Hardenberg zum Schlusslicht HV Barsinghausen und will dort den dritten Auswärtssieg einfahren.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 29.04.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.