Rosdorf-Grone gewinnt 31:21


Handball-Oberliga:

Die HG Rosdorf-Grone hat in ihrem 25. Spiel Glück gehabt. Die Gastgeber verbuchten gegen Schlusslicht HV Barsinghausen mit dem 31:21 (14:12) ihren 13. Saisonsieg.

Rosdorf. Dabei durfte HG-Trainer Gernot Weiss nach einer roten Karte ab der 36. Minute nur noch zuschauen. Für ihn übernahm der verletzte Spielmacher Hubertus Brandes mit Erfolg das Coaching, das am Ende noch zu einem klaren Sieg führte. Nur vor der Pause konnte Barsinghausen das Spiel noch etwas offener gestalten, gab dann allerdings das Heft total aus der Hand.

„Wir hätten zur Halbzeit schon klaren führen können, haben dann aber im zweiten Durchgang unsere Chancen besser genutzt und somit klar gewonnen“, freute sich nicht nur HG-Spieler Clemens Warnecke. Die meisten Treffer des Siegers erzielten Sievers (7/1), Burgdorf (6), Avram (5) sowie Frölich (4). Nicht dabei war Maximilian Zech nach einer  Kapselverletzung an der Wurfschulter. Am kommenden Freitag (20 Uhr) steigt das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem TV Jahn und der HG Rosdorf-Grone.

In der Verbandsliga machte der Aufsteiger MTV Geismar mit dem 25:24 Erfolg gegen den SV Aue Liebenau einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 25.03.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.