Saison-Highlight neben dem Handballfeld


Trainingslager in Flensburg:

Am 24.02.2017 war es endlich soweit: Die weibliche D-Jugend startete mit zwei Bussen zu ihrem Saison-Highlight in Richtung Norden an die dänische Grenze. Ziel war die Flensburg-Akademie.

Nach gut zwei Stunden Fahrt wurde trotz der Kälte, aber bei strahlendem Sonnenschein, eine kurze Pause eingelegt.

Nach einer weiterhin entspannten und staufreien Fahrt, kamen wir am frühen Nachmittag in Flensburg an. Nach einer kurzen Einweisung durch den Akademiedirektor Michael Döring  gab es erst mal einen kleinen Snack.

Anschließend gaben die Trainer endlich das Okay, die Koffer und Taschen sowie alles was sonst noch so im Kofferraum plötzlich zu finden war 😉 , aus den Bussen zu holen und die super ausgestatteten Zimmer zu beziehen.

Das erste Training war für 18:00 Uhr in der Duburghalle (u.a. Trainingshalle der 1.Herren der SG Flensburg-Handewitt, die an diesem Abend in den Süden zu ihrem Champions-League-Spiel gegen Barcelona aufbrachen) vorgesehen. Vor uns hatten die Youngsters der Flensburg-Akademie ihr Training und so machten wir uns frühzeitig auf den ca. 5 min Fußweg zur Halle, um noch einen kleinen Einblick in das Training der Youngsters zu bekommen.

Rechtzeitig zum Abendbrot um 19:45 Uhr waren wir wieder zurück in der Akademie. Wer nun gedacht hat, anschließend können wir die Füße hochlegen und gemütlich eine Runde Schnabbeln, wurde eines besseren belehrt, da unsere Trainer der Meinung waren, wir müssten unbedingt nochmals in die Halle! Also ging es wieder in die Halle und nach einer guten Stunde Kicken waren wir dann alle genug ausgepowert (auch die Trainer 🙂 !), um noch schnell zu duschen, und dann ging es ab ins Bett.

Am Samstag gab bereits um 7:30 Uhr Frühstück, da für 9:00 Uhr das erste Training angesetzt war.

Nach der Trainingseinheit stand bereits um 11:15 Uhr das Mittagessen für uns bereit, da wir um  13:00 Uhr unser erstes Trainingsspiel gegen die HF Flensburg-Munkbrarup, die im Kreishandballverband Flensburg in der Kreisklasse spielen, bestritten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden.

Nach einer kurzen Erholungspause hieß es dann am späten Nachmittag nochmals auf zur Halle. Nach einem ordentlichen Training gaben die Mädels im anschließenden Abschlussspiel noch einmal alles.

Um 18:00 Uhr gab es Abendbrot und danach ging es an das nötige Styling für den Kinoabend in der Akademie.

Am Sonntag konnten wir etwas länger schlafen, da es erst um 9:00 Uhr Frühstück gab.
Anschließend hieß es gemeinsam mit viel Spaß Koffer und Taschen packen.

Bevor es dann zum letzten Trainingsspiel an diesem Wochenende nochmals in die Duburghalle ging, gab es für jeden von uns noch ein T-Shirt mit den Unterschriften der Bundesliga Profis.

In der Duburghalle erwartete uns dann bereits unser Gegner die wD 1 der HSG Handewitt / Nord Harrislee, die im Handballverband Schleswig Holstein in der höchsten Klasse, dem Regionsliga A-Pokal, spielen. Schnell wurde uns klar, hier haben wir es mit einem Gegner zu tun, der deutlich höher spielt als wir, dennoch gaben wir nicht auf und konnten auch gegen diese Mannschaft einige sehenswerte Treffer erzielen.

Zurück in der Akademie hieß es schnell noch duschen, denn das Mittagessen stand schon bereit für uns. Anschließend wurden die Busse beladen, noch schnell ein Mannschaftsfoto vor der Akademie gemacht und dann ging es los Richtung Heimat.

Nach einer etwas länger dauernden Stärkung beim wohl beliebtesten gelben M, kamen wir nach einer staufreien und musikreichen Rückfahrt am Sonntagabend wieder in Rosdorf an und übergaben strahlende Mädels wohlbehalten ihren Eltern.

Ein wohl noch lange in Erinnerung bleibendes erfolgreiches Trainingswochenende ging nun zu Ende. Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals beim Team der Flensburg-Akademie, bei  Jutta und Klaus-Peter Hesse und bei allen anderen, die dieses Trainingslager ermöglich haben, ganz herzlich bedanken.

Heike Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.