Revanche geglückt


HG Rosdorf-Grone III – MTV Geismar III 38:26 (18:9):

Trainer Meyer war mit der 2. Herren in Worbis unterwegs und so musste wieder einmal Betreuer Weißke die Verantwortung auf der Bank übernehmen. 14 Spieler standen ihm zur Verfügung und alle kamen zum Einsatz und machten ihre Sache sehr gut. Im Vorfeld wurde angesprochen, dass man mit dem MTV Geismar aus dem Hinspiel noch eine „Rechnung“ offen hatte.

Es wurde auf die guten Gästetorhüter hingewiesen, aber nicht alle haben wohl dabei zugehört. Das Spiel begann und die HG zog ihr Tempospiel auf. Eine schnelle Angriffswelle folgte der nächsten. Nachdem sich die Anfangsnervosität gelegt hatte, führte die HG schnell mit 2 Toren, aber Geismar wollte sich nicht aufgeben. Nach 15 Minuten wurden sämtliche Feldspieler ausgewechselt und es tat dem Spiel keinen Abbruch. Im Gegenteil, der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut und so konnte man mit einem beruhigenden Vorsprung von 9 Toren in die Halbzeitpause gehen.

Dort wurde einige kleine Fehler angesprochen und klar erklärt, man fange wieder bei null an.

Der Vorsprung wurde weiter ausgebaut und Geismar hatte dem nicht mehr viel entgegenzusetzen. Wieder wurde komplett, diesmal mit Torwart gewechselt. Umjubelt wurde das 30. Tor von Till Krauhausen, vor allem von den Bank. Nun wollte man sogar das 40. Tor erzielen, aber das gelang nicht. Alles in allem ein gutes Spiel der HG. Niemand ließ kämpferisch nach, weder auf dem Feld noch auf der Bank.

HGRG: Scherf und Hafner im Tor, Burgdorf 3, Mündemann, Jan Ole 2/2, Mündemann, Patrick 5, Ziebarth 5, Pietsch 1, Krauhausen 3, Hempfing 1/1, Seibt 6, Proffen 5, Klockner 2, Eggerichs 1, Herthum 4

Jürgen Weißke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.