HG siegt nach sechs Toren Rückstand


Handball-Oberliga Frauen: 28:25 gegen Bergen –

Göttingen. Ende gut, alles gut – nach diesem Uralt-Motto konnten die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone letztlich über den 28:25 (11:13)-Erfolg gegen den TuS Bergen zufrieden sein. Gegen das Team aus dem Landkreis Celle war längst nicht alles Gold, was glänzte. Doch schließlich hatte das Team von Trainer Lennart Pietsch seine Erfolgsserie auf 16:2-Punkte in Folge ausgebaut. Schwamm drüber.

„Die ersten 25 Minuten haben wir pomadig und lahmarschig gespielt“, sparte Pietsch hinterher nicht mit Kritik an seiner Mannschaft. Die HGerinnen lagen zu Beginn 0:3 und 2:5 zurück, wenig später mit 4:8 und dann sogar mit 6:12 (23.). Da sah es alles andere als nach einem Heimsieg aus.

Obendrein sah Zara Moschner nach 23 Minuten auch noch die rote Karte nach einem Foul bei einem Bergener Tempogegenstoß. Das eh schon dezimierte Aufgebot der Rosdorferinnen also noch weiter gehandicapt! „Wir sind noch weiter auf dem Zahnfleisch gegangen. Aber das war wohl wie ein Hallo-wach-Effekt für uns“, meinte Coach Pietsch nach der Partie. Bis zur Halbzeit kamen die HGerinnen noch auf 11:13 heran.

Devi Hille war es nach 32 Minuten, die für den Ausgleich zum 13:13 sorgte, der jungen Merle Sobotta gelang in der 35. Minute die Führung zum 14:13. Sechs Minuten später hieß es 17:16, Rosdorf war nun am Drücker, litt aber unter mangelnder Chancenverwertung. Zudem scheiterte Sobotta mit einem Siebenmeter an TuS-Torhüterin Döhler.

Die Partie war nun eng, die Führungen wehselten. Zehn Minuten vor Schluss stand es 21:21. Das bessere Ende hatte dann Rosdorf für sich. Pia Hummerich traf viermal von Linksaußen – „mit Philomena Frölich unser Ober-Küken“, meinte Coach Pietsch über die beiden 17- und 18-Jährigen. „In hitziger Phase haben wir getroffen“, war Pietsch stolz. „Jetzt sind wir auch gerettet, können nicht mehr absteigen.“

HG: Schlote, Schorn – Jäger 3, Gutenberg 3/2, Hille 7, Frölich 2, Kehler 5, Seifert 3/1, Moschner, Schwenke, Sobotta 1, Hummerich 4. (haz/gsd)

Quelle: hna.de, 12.03.2017

Bildunterschrift: Wenig später gab es die rote Karte: Rosdorfs Zara Moschner (am Ball) gegen Bergens Sabrina Wellmann (links) und Jennifer Kautz. Foto: Jelinek/gsd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.