Spiel mit vielen Toren


HG Rosdorf-Grone IV – HSG Göttingen II 34:31 (15:17):

Das Spiel der Tabellennachbarn aus Rosdorf und der HSG Göttingen war eine temporeiche Begegnung, bei der am Ende die HGRG den längeren Atem hatte. Für das Spiel gegen die HSG hatten wir uns viel vorgenommen, denn das Hinspiel war unsere vielleicht schwächste Leistung der Hinrunde. Die beiden Virus-geschwächten Sebastian und Thomas saßen auf der Tribüne, sodass Jannik und Basti bei uns Spielzeit sammeln konnten. Unsere Bank war somit voll besetzt, und das sollte sich noch auszahlen, da die HSG mit nur einem Auswechselspieler auf dem Feld antreten musste.

Zunächst hatten die Gegner allerdings den besseren Start für sich. Die HSG begann druckvoll und zog schnell auf 5 Tore Vorsprung davon. Zum Glück kamen wir danach besser ins Spiel und Jannik traf mehrfach wurfgewaltig aus dem Rückraum. Doch die schnellen und ebenfalls wurfkräftigen HSGler konnten unsere Abwehr immer wieder überwinden, sodass wir zwar den Abstand verringern, aber nicht den Anschlusstreffer erzielen konnten. Und mit dem Halbzeitpfiff verwandelte die HSG einen Freiwurf aus dem Stand über alle Abwehrspieler hinweg direkt in den Torwinkel zum 15:17 Halbzeitstand.

In der Pause nahmen wir uns vor, weiter druckvoll und schnell zu spielen und dabei konsequent durchzuwechseln. Diese Strategie ging auf. Das Tempo wurde hoch gehalten und, obwohl beim schnellen Spiel der eine oder andere Pass nicht ankam, merkte man auch, dass sich beim Gegner die technischen Fehler häuften. Unsere Tore fielen nun von allen Positionen, besonders Basti fand von außen immer wieder wundersame Lücken zwischen dem Torwart und den Pfosten. Die HSG blieb gefährlich, aber beim 26:25 lagen wir Mitte der zweiten Halbzeit erstmals vorne, gaben die Führung nur noch einmal kurz zum 26:27 ab, dann aber zogen wir mit einem Schlussspurt auf 32:28 davon. Und mit dem Schlusspfiff verwandelte Kristian einen Freiwurf aus dem Stand über alle Abwehrspieler hinweg direkt in den Torwinkel zum 34:31 Endstand…!

Spielfilm: 3:4 / 3:7 / 6:11 / 11:11 / 13:15 / 15:17 // 19:19 / 26:25 / 28:28 / 32:28 / 32:30 / 34:31
Erste Führung beim 26:25. Danach nur noch einmal hinten gelegen (26:27).
Zeitstrafen: 2min HGRG / 8min HSG

Mannschaft und Tore: Christian Albrecht (TW), Kapil Pathmakumaran (TW), Sebastian Kutz (14), Jannik Burgdorf (7), Kai Buttgereit (6), Daniel König (3), Kristian Pätzold (2), Jan Bergolte (1), Carsten Gunkel (1), Jens Meißner (1), Oliver Hesse, Patrick Junker, Mike Kehler, Wolf Krüger

Wolf Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.