Nur noch ein Sieg bis zum Titel


Männliche B-Jugend schlägt Geismar 38:14 (18:5):

Die männliche B-Jugend lässt auch auf der Zielgerade der Saison nicht nach: Im viertletzten Spiel besiegte die Mannschaft von Trainer Dietmar Koch das Tabellenschlusslicht MTV Geismar im Stadtduell mit 38:14 (18:5 zur Halbzeit). Mit einem Sieg am Sonntag bei der JSG Bördehandball-Ost könnten sich die HGer nun vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga sichern.

Mit dem Sieg gegen Geismar haben sich die HG-Jungs den ersten „Matchball“ um die Meisterschaft erspielt. Nur noch zwei Punkte fehlen zum Titel – bei noch drei zu spielenden Partien. Bereits am Sonntag kann die Truppe von Trainer Dietmar Koch also mit einem Sieg bei der JSG Bördehandball-Ost vorzeitig Meister werden.

Das Spiel gegen Geismar diente dabei als gute Vorbereitung, der MTV war nicht mehr als ein Trainingspartner. Denn es war am Mittwochabend mehr als ein Klassenunterschied zwischen dem Spitzenreiter und dem weiterhin punktlosen Schlusslicht der Liga: Mit einem 8:0-Lauf in den ersten neun Spielminuten starteten die Rosdorfer ins Spiel – Geismar hatte von Anfang an nicht den Hauch einer Chance und das sollte auch so bleiben. Planlos agierten die Gäste gegen die gut stehende Rosdorfer Deckung, die erst in der elften Minute den ersten Gegentreffer zuließ (8:1). Die Gastgeber lieferten einen souveränen und  unaufgeregten Auftritt ab. Bis zur Pause erhöhten die Rosdorfer auf 18:5.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Im Angriff nutzen die HGer die Schwachstellen der desolaten Gäste-Abwehr gnadenlos aus und erzielten vor allem über Außen und den Kreis etliche Tore. Einzig die Rote Karte gegen Mika Kohlstedt in der 35. Minute nach einem sehr unglücklichen und eher unabsichtlichen Zusammenprall mit dem Gegenspieler, sorgte in Halbzeit zwei für einen kurzen Aufreger. Sonst passierte nichts Erwähnenswertes mehr. Die Hausherren spielten die Partie anschließend routiniert zu Ende. Laurenz Mönnecke setzte mit seinem Treffer zum 38:14 Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt.

Am Ende einer Partie, in der fast alle Feldspieler einen Treffer erzielten, taten sich Torben Seebode (9 Tore), Jakob Frölich und Mika Kohlstedt (je 7 Tore) als erfolgreichste Schützen ihrer Mannschaft hervor. Der Fokus liegt jetzt auf der Partie am Sonntag gegen die JSG Bördehandball-Ost. Im ersten Anlauf soll der Titel perfekt gemacht und eine bis jetzt starke Saison vorzeitig gekrönt werden.

HGRG: Ackert – Donth (5), Frölich (7), Rosin (3), Zeeck (1), Kohlstedt (7), Kazmierczak (2/1), Mönnecke (4), Seebode (9/1), Suchfort

Beste MTV: Zosel (5/1), Klasen, Steininger (je 4)

Filip Donth (Foto: Jan Bergolte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.