Trotzdem die Stimmung gut hochgehalten!


ROL F HG – Worbis

Eigentlich haben wir immer das Problem, das wir uns dem Gegner anpassen. Spielt der Gegner stark, spielen wir auch stark. Spielt der Gegner schwach tun wir dies allerdings auch. Mehrmals haben wir das Problem in der Kabine angesprochen und heute hat es gewirkt! Beim Einwerfen haben wir  Schweißausbrüche vor  Angst bekommen! Von 10 Würfen auf das Tor wurden 9 an Pfosten oder Latte genagelt! Wunderbar, ein prima Einstieg in das Spiel!

Aber nach dem Anpfiff kam es dann gottseidank anders! Die ersten drei Torwürfe wurden erst einmal verballert . Entweder gegen den Pfosten oder gegen die Torfrau. Aber dann vielen fünf Tore in Folge. Worbis konnte in der 12. Spielminute ihr erstes Tor erzielen! Jetzt war der Bann gebrochen und das muntere Tore schießen begann. Schnelles vorbringen des Balles und leichte Tore waren der Erfolgsgarant. So arbeitete die Abwehr gut und ließ nichts anbrennen. Kam ein Ball durch, mussten die Torleute nur aufpassen nicht zu schnell zu reagieren! Dann passte das schon. Halbzeitstand 19:5!

Beim lockeren Pausenplausch wurden Ziele festgelegt! Eins konnte gehalten werden. Wichtig war jetzt nur nicht locker lassen! Und das taten wir auch nicht! Es ist schwierig gegen einen solchen Gegner wirklich konzentrierte 60 Minuten zu spielen, aber heute haben wir es gut hinbekommen! Teilweise wurden sehenswerte Tore heraus gespielt. Jeder Spieler hat heute lange Einsatzzeiten bekommen, darin lag heute das einzige Problem der Trainerin, rechnen wer noch spielen muss!
Das 10. Tor konnte Worbis dann in der 48. Spielminute erzielen. Geschuldet der zu dem Zeitpunkt fehlenden Abwehrarbeit. Im Großen und Ganzen haben wir das heute aber gut hinbekommen! Endstand 41:14.

Gefreut haben wir uns über die halbvolle Halle. Nachdem der Hallensprecher gestern noch die Durchsage machte, durch die Absage des A-Jugendspiels vor uns, wäre handballtechnisch das Wochenendenach dem Spiel  der 1. Frauen beendet! Umso schöner, das soviele doch den Weg in die Halle gefunden haben!

Aufstellung und Tore:
Gerke (1), Hoffmann (2), Hummerich (10), Khalil (3), Kuttig (5), Moschner (3), Petersen (TW), Richardt (2), Schmied, Wette (1), Rein (TW), Bartlau (3), Fulst (5), Seifert (6)

Thomas Richardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.