Nach einem harten Kampf einen Punkt gewonnenen / einen verloren


HG Rosdorf-Grone – HSG Plesse-Hardenberg 22:22 (11:11):

Erster gegen Dritter hieß es am vergangenen Samstag in der Regionsliga der männlichen D-Jugend. Die Vorzeichen standen nicht gut für die HG: Zu Gast in der Halle am Siedlungsweg war der Tabellenführer – die HSG Plesse-Hardenberg – zudem gingen einige unserer Spieler angeschlagen in die Partie oder mussten aus gesundheitlichen Gründen ganz absagen.

Die Jungs ließen sich aber von Beginn an nichts anmerken und kämpften um jeden Ball / um jedes Tor. Eine Partie auf Augenhöhe entwickelte sich. Die Führung wechselte ständig (1:2, 3:2, 3:4, 6:5). Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Ein paar Unkonzentriertheiten  in der Abwehr ermöglichten es Plesse auf 6:9 etwas davon zu ziehen. Aber der Kampfgeist des HG-Teams war ungebrochen. Kurz vor der Pause erzielten wir das 9:9. Zur Halbzeit stand dann ein 11:11 auf der Anzeigetafel.

Gegen einen unkonventionell spielenden HSG-Angriff stand eine super aufgelegte HG-Abwehr. Die Jungs verschoben gut und unterstützen sich gegenseitig. Für den zweiten Durchgang war alles offen.

Auch nach dem Wiederanpfiff konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Beim Stand von 16:16 gelang es den Gastgebern die Führung über 19:17 auf 22:18 auszubauen. In den letzten Minuten der Partie klappte im Angriff, der bis hierher eine super Leistung gezeigt hatte, leider nichts mehr. Und in der Abwehr fehlte die Konzentration, sodass Plesse zu einfachen Toren kam. Am Ende musste man leider doch noch den Ausgleich zum 22:22 hinnehmen.

Auch wenn man am Ende einen Punkt abgeben musste, so können sich die D-Jungs über die mannschaftlichen Geschlossenheit und ein starkes Spiel freuen, dass mit einem Punkt belohnt wurde.

HG: Sam, Falk, Leif, Jarne, Mathis, Luca, Sebastian, Niels, Meiko, Laurids

Jan Bergolte / Fotos Lena von Roden


Weitere Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.