B-Jungen ohne Mühe: 33:20 in Münden


Elfter Sieg im zwölften Spiel –

Ohne Probleme hat sich die männliche B-Jugend gegen die JSG Münden/Volkmarshausen durchgesetzt: Das Team von Trainer Dietmar Koch gewann nach 17:7-Pausenführung mit 33:20 und festigte somit die Tabellenführung in der Landesliga. Titelkonkurrent Bördehandball-Ost musste hingegen bei der HSG Nord Edemissen Federn lassen.

Nach dem 37:17-Hinspielerfolg war die Zielsetzung für das Rückspiel in der Mündener Gymnasiumhalle klar. Ohne Conor Rosin und Henri Marienhagen, dafür aber mit Mio Ordemann aus der C-Jugend, gingen die Rosdorfer an den Start. Etwas behäbig starteten beide Teams in das Duell des Ersten gegen den Vorletzten: Das 1:0 der Rosdorfer in der ersten Spielminute durch Mika Kohlstedt sollte der einzige Treffer in den ersten fünf Minuten sein. Anschließend begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Zwar erspielten sich die HGer nach elf Minuten erstmals einen drei Tore Vorsprung (6:3), doch weiter konnte sich die Koch-Sieben zunächst nicht absetzen. Bis zur 20. Minuten blieben die Gastgeber dran, verkürzten auf 9:7 aus Rosdorfer Sicht.

8:0-Lauf innerhalb von fünf Minuten

Ab der 20. Minuten zogen die Rosdorfer dann das Tempo an. Während die HG ihre stärkste Phase erlebte, waren hilflose Mündener auf der anderen Seite vollkommen überfordert. In den letzten fünf Minuten bis zur Pause legten die Rosdorfer einen 8:0-Lauf hin! Je drei Treffer von Yannick Suchfort und Jakob Frölich, sowie zwei Tore von Mika Kohlstedt führten zum Pausenstand von 17:7. Nur fünf starke Rosdorfer Minuten reichten, um die Partie vorzeitig zu entscheiden.

Nach dem Seitenwechsel taten die HGer nicht mehr als nötig, verwalteten den Vorsprung und schalteten eine Gang zurück. Münden, vor allem in Person von Mittelmann Fabian Stengel, der mit 10 Torerfolgen bester JSG Werfer war, kam nun zu leichteren Treffern. Doch an der Deutlichkeit des Endstandes änderte das nichts mehr. Frölich (8) und Kohlstedt (7) trafen letztendlich am häufigsten für Rosdorf. Mit einem souveränen 33:20 sicherten sich die HGer schlussendlich den elften Saisonsieg und stehen vier Spiele vor Saisonende mit nunmehr 22:2 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze in der Landesliga.

Als nächstes bei Bördehandball-Ost

Als nächstes tritt die Mannschaft von Trainer Koch am 05. März beim Tabellenzweiten, der JSG Bördehandball-Ost, zum Spitzenspiel an. Das Hinspiel gewann die HG mit 36:30. Zuletzt musste sich Bördehandball-Ost überraschend geschlagen geben: Die JSG unterlag dem Vierten aus Edemissen 28:31.

HGRG: Ackert – Donth (4), Frölich (8), Zeeck (3), Kohlstedt (7), Kazmierczak (1), Mönnecke (2/1), Ordemann, Seebode (4), Suchfort (4).

Beste JSG: Stengel (10), Busanny (4)

Filip Donth  (Foto: Jan Bergolte/Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.