HG Rosdorf-Grone zeigt sich gut erholt


Handball-Oberliga Männer: 39:31-Sieg –

Göttingen. Die Männer der HG Rosdorf-Grone haben die Niederlage vor einer Woche in Großenheidorn, nachdem sie zuvor neunmal in Folge in der Handball-Oberliga nicht verloren hatten, sehr gut weggesteckt. Gegen die HSG Nienburg gewann das Team vom am Saisonende scheidenden Trainer Gernot Weiss deutlich mit 39:31 (18:17) und verbesserte sich damit auf Tabellenplatz vier.

In der ausverkauften Sporthalle am Siedlungsweg konnten die Gäste bis zum Pausenpfiff noch sehr gut mithalten, lagen allerdings zwischenzeitlich mit 6:12 hinten, um dann bis zum Halbzeitpfiff noch auf 17:18 zu verkürzen. Nach Wiederanpfiff aber spielten sich die Rosdorfer in einen regelrechten Rausch. „Da haben wir die 7 gegen 6-Situationen sehr gut gelöst und mit einer starken aggressiven Abwehr Nienburg zu Fehlern provoziert“, meinte Weiss. Das führte dazu, dass die Gastgeber unter anderem Torwart Julian Krüger allein drei Treffer gelangen, da das gegnerische Gehäuse durch Nienburger Angriffe mit sieben Feldspielern häufig leer war.
Rosdorf mit einem 10:2-Lauf

Mit einem 10:2-Lauf hatten die Rosdorfer bis zur 41. Minute beim 28:19 frühzeitig für die Entscheidung gesorgt. In der Schlussphase artete diese Begegnung auf beiden Seiten in einem munteren Toreschießen aus, was vor allem den Zuschauern gefiel. Erneut war Rosdorfs Spielmacher Hubertus Brandes überragender Spieler. „Hubertus hat mein volles Vertrauen, er spielt derzeit mit einem unglaublichen Selbstbewusstsein“, erhielt Brandes zu Recht ein dickes Lob von seinem Coach. „Ich habe mit diesem Team in den letzten zwölf Pflichtspielen noch Einiges vor“, kündigte Weiss an.

HG: Krüger 3, Ziegler – Ruck 5, Herthum 2, Frölich 1, Quanz 1, Zech 7, Brandes 9, Krumsiek 2, Osei-Bonsu, Sievers 4, Burgdorf 2, Warnecke 1, Bohnhoff 2.

Beste Werfer Nienburg: Nülle 5, Hillebrandt 5, Ence 5, Fennekoldt 5. (wg/gsd)

Quelle: hna.de, 05.02.2017 Foto: Jellinek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.