Revanche geglückt


HG Rosdorf-Grone III – MTV Geismar IV 36:30 ( 17:15 ):

Am späten Samstagabend trat der MTV Geismar IV – diesmal mit der 4. Mannschaft – in der Rosdorfer Sporthalle an. Wir hatten aus dem Hinspiel noch eine Rechnung zu begleichen und Trainer Meyer hatte 14 Spieler aufgeboten.

Das Spiel hätte aber auch HG Rosdorf-Grone III gegen Dennis Bemecke heißen können. Denn dieser Spieler des MTV Geismar machte sagenhafte 16 Tore von 30.

Die HG zeigte von Anfang an Präsenz und Siegeswillen, nur mit der Umsetzung klappte es nicht so. Wieder wurde der gegnerische Torwart zu Helden geworfen. Unsere Torleute wurden allein gelassen und so nahm das Spiel nicht den gewünschten Verlauf. Die HG legte vor und Geismar bzw. Dennis Bemecke legte nach. Zur Halbzeitpause wurde ein schmeichelhaftes 17:15 auf der Anzeigetafel vermerkt.

In der zweiten Halbzeit stand nun Martin Seebode im Tor der HG und der wollte seinem Gegenüber im Geismaraner Tor in nichts nachstehen. Ein ums andere Mal wurden freie Würfe abgefangen und auch die Abwehr stand nun besser. Im Angriff hatten wir nun Marcel Ziebart und Till Krauhausen. Diese netzten ein ums andere mal ein und so wurde doch noch ein Vorsprung von zeitweise 6 Toren herausgeworfen. Herausgeworfen, denn herausgespielt konnte man an diesem Abend nicht sagen. Eine Muskelverletzung zwang Martin Seebode kurz vor Schluss das Spiel vorzeitig abzubrechen. Gute Besserung auf diesem Wege. Am Ende hat die HG 3 das Spiel mit 36:30 Toren für sich entschieden und geht nun in eine 14 tägige Pause. In dieser Zeit muss sich jeder auf die Tugenden eines Handballspieles besinnen, denn sonst wird es nichts mit dem Staffelsieg am Ende der Saison.

Scherf, Hafner und Seebode im Tor, Krauhausen 7, Herthum, Burgdorf nicht eingesetzt, Von Gfug 5, Jan Ole Mündemann 1/1, Patrick Mündemann 2, Ziebarth 9, Pietsch, Streckfuss 4, Seibt 3, Klockner 5

Jürgen Weißke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.