Mehr war einfach nicht drin!


ROL F MTV Geismar 2 – HGRG 2:

Wir sind momentan in der Situation, jedes Wochenende mit einer anderen Spielerkonstellation auf dem Platz zu stehen. Die dann auch noch nicht einmal zusammen trainieren kann! Zu einigen Langzeitverletzten kommen jedes Wochenende noch private Hinderungsgründe zur Abwesenheit wichtiger Spielerinnen. Zum Glück unterstützen uns unsere A-Jugendlichen Fulst und Bartlau tatkräftig, gestern auch noch Frölich. Jede der dreien hat fünf wichtige Tore erzielt. Ohne die wäre es ganz bescheiden ausgegangen!

Zum Spielbeginn bis zum Spielstand 2:2, war die Welt noch in Ordnung. Dann kam aber unsere Abwehr überhaupt nicht in Wallung! Geismar legte bis zu unserem TTO in der 9. Spielminute einen 5 zu 0-Lauf zum 8:3 hin! Wir versuchten nun mit der Umstellung der Abwehr auf eine 5:1, die Mannschaft wachzurütteln. Geismar kam immer wieder zu einfachen Toren, wir hingegen konnten nur aus anstrengenden Einzelaktionen Tore erzielen. Und so stand es zur Halbzeit 20:12.

In der zweiten Hälfte änderte sich leider nichts! Wir haben es zu keinem Zeitpunkt geschafft an die Gegner heran zu kommen. Obwohl die Abwehr eigentlich gut arbeitete, fand Geismar immer wieder den Zugang zum Kreis und konnte uns so ständig auf Distanz halten. In der zweiten Hälfte waren neben den stets gefährlichen Bartlau, Fulst und Frölich immer wieder Schmied und Kuttig die niemals aufgaben und sich aufopfernd gegen ihre Gegenspieler durchsetzten! Diese Einstellung zum Spiel, kann man leider nicht bei allen Spielerinnen erkennen. So ist es dann schwierig, so ein Spiel auch mal rumzureißen und positiv zu gestalten! Die Tabelle sieht aber aktuell nicht so schlecht aus. Mit 12:12 Punkten und einem Torverhältnis von 298 : 298 stehen wir auf einem guten 6. Platz!

Nach dem Spiel ging es dann, trotz der Niederlage, zum gemütlichen Beisammensein. Da aus zeitlichen Gründen die Weihnachtsfeier ausgefallen war, wurde stattdessen die Mannschaft zum leckeren 3-Gänge-Menü eingeladen. Schnell war dann die Niederlage verdaut!

Spielfilm 1. Hälfte: 1:0, 2:2, 8:2, 9:5, 16:8, Halbzeitstand 20:12.
Spielfilm 2. Hälfte: 20:13, 25:16, 28:21, 30:24, 34:26, Endstand 37:29.

Aufstellung und Tore:
Hoffmann (2), Hüllen (TW), Kuttig (5/2), Meyer, Petersen (TW), Richardt (1), Schmied (4/3),
Zampich (2), Frölich (5), Fulst (5), Bartlau (5)

Thomas Richardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.