Nachwuchs bislang voll auf Kurs


Sechs Mannschaften an der Tabellenspitze

Am jetzt kommenden und den nächsten Wochenenden starten die HG-Jugendmannschaften auf Landesebene, sprich in der Landesliga und in der Verbandsliga, und auch auf Regionsebene ins neue Handballjahr 2017. Die Meisten stehen jetzt vor dem Start in die Rückrunde, haben die erste Saisonhälfte damit absolviert – und das mehr als erfolgreich. Sechs Mannschaften stehen in ihren Staffeln momentan an der Tabellenspitze. Eine Zwischenbilanz am Mittelpunkt der Saison und ein Ausblick auf die zweite Saisonhälfte.

Weibliche A-Jugend: Neustart in der Verbandsliga

Lisa Cohaus (Bild) und die Spielerinnen der weiblichen A-Jugend starten am 8. Januar mit neuem Trainer in die Verbandsliga. Quelle: Jan Bergolte

Die bisherige Saison verlief für die weibliche A-Jugend äußerst durchwachsen. Nach der überraschenden Qualifikation zur Vorrunde der Oberliga mussten die HG-Mädchen schmerzlich erfahren, was es heißt sich mit den Besten in Niedersachsen zu messen. Am Ende standen nach acht Spielen ernüchternde acht Niederlagen, null Punkte und der letzte Tabellenplatz. Weiter geht es jetzt in der Verbandsliga, das erste Spiel steht hier am 8. Januar gegen den TSV Intschede an. Mit neuem Trainer wagen die A-Mädchen einen Neustart und wollen die erste Hälfte der bisherigen Saison mit guten Auftritten in der Verbandsliga bis zum Saisonende Anfang April vergessen machen.

Männliche A-Jugend: Mission „Titelverteidigung“ läuft

Fokussiert auf die Titelverteidigung: Marvin Hornig (Bild) und die männliche A-Jugend. Quelle: Jan Bergolte

Das Saisonziel der männlichen A-Jugend und Trainer Niklas Meyer war vor Saisonbeginn klar: Nach dem Gewinn der Landesliga in der letzten Saison will man den Titel in dieser Spielzeit unbedingt verteidigen. Dieser Plan geht bislang voll auf. Ohne Punktverlust steht die Meyer-Truppe nach neun Siegen in neun Hinrundenpartien auf Tabellenplatz eins. Titelkonkurrent MTV Moringen, mit drei Punkten hinter der HG momentan erster Verfolger, wurde mit einem starken 34:33-Sieg in eigener Halle geschlagen. Das Rückspiel gegen den MTV ist auf den 25. Februar datiert. In diesem Spiel könnte zumindest eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf fallen. Zuvor geht es für die Rosdorfer jedoch erst mal am 15. Januar zum Rückrundenstart zur HSG Nord Edemissen. Liefert man in der Rückrunde eine ähnlich starke Leistung wie in der Hinrunde ab, steht der Mission „Titelverteidigung“ nichts im Weg.

Weibliche B-Jugend: Zweikampf um die Meisterschaft steht bevor

Nuri Moschner (am Ball) bei der bisher einzigen Niederlage der weiblichen B-Jugend im Spiel gegen Plesse-Hardenberg. In der Rückrunde läuft es auf einen Zweikampf zwischen beiden Teams hinaus. Quelle: Jan Bergolte

Als komplett jüngerer Jahrgang ist die weibliche B-Jugend diese Saison in die Landesliga gestartet, sorgt dort allerdings ordentlich für Furore. Mit acht Siegen in den ersten acht Saisonspielen machte die Mannschaft von Trainer Jan Schild auf sich aufmerksam. Einzig das Spitzenspiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg, das letzte Spiel der Hinrunde, ging trotz einer starken Vorstellung hauchdünn 25:26 an den Nachbar aus Bovenden. So kommt es, dass die HG-Mädchen punktgleich mit der HSG, die in der Hinrunde ebenfalls nur eine Niederlage einstecken musste, an der Tabellenspitze stehen, aufgrund des direkten Vergleichs momentan jedoch Zweiter sind. In der Rückrunde läuft voraussichtlich alles auf einen Zweikampf dieser beiden Teams im Kampf um den Titel hinaus. Obwohl auch der Dritte Weserbergland (14:4 Punkte) möglicherweise noch in das Titelrennen eingreifen könnte. Am 21. Januar starten die Rosdorferinnen mit einem Heimspiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen in die zweite Saisonhälfte. Der mögliche Showdown im Rückspiel gegen Plesse-Hardenberg ist, wie sollte es noch dramatischer sein, auf den 2. April terminiert. Den letzten Spieltag der Saison.

Männliche B-Jugend: Lediglich ein Fehltritt in der Hinrunde

Trainer Dietmar Koch und die männliche B-Jugend: Als Tabellenführer in die Rückrunde. Quelle: Jan Bergolte

Eigentlich verlief die Hinrunde der männlichen B-Jugend in der Landesliga perfekt. Sieben Siegen, unter anderem gegen die Titel ambitionierten Mannschaften des HSV Warberg/Lelm und der JSG Bördehandball-Ost, steht vor Rückrundenstart lediglich eine einzige Niederlage gegenüber – die knappe 22:23-Auswärtspleite bei den Sportfreunden Söhre. Neben dem besten Angriff stellen die Rosdorfer nach der Hinrunde auch die beste Abwehr der Liga. Mit 14:2 Punkten geht die Mannschaft von Trainer Dietmar Koch nun zum Start der Rückrunde am 14. Januar als Tabellenführer in das Heimspiel gegen den HSV Warberg/Lelm, welches direkt eine richtungsweisende Begegnung im Titelkampf ist. Schafft es die Mannschaft von Trainer Koch auch in der Rückrunde gegen die anderen Topteams der Liga zu bestehen, könnte am Ende der Saison tatsächlich der Titelgewinn stehen.

Weibliche C-Jugend: Start in die Landesliga gelungen

Marie Rettberg im Spiel der weiblichen C-Jugend gegen Weserbergland: Start gelungen, was folgt bleibt abzuwarten. Quelle: Jan Bergolte

Nach einem alles in allem guten dritten Platz am Ende der Oberliga-Vorrunde ging es für die weibliche C-Jugend um Trainer Jan Schild in die Landesliga. Zwei Siege, folglich 4:0 Punkte und die Tabellenführung stehen dort in der Staffel Ost nach zwei Spielen bislang zu Buche. Ein gelungener Start für die Mannschaft, die diese Saison erste Erfahrungen auf Landesebene sammelt. Das erste Spiel im neuen Jahr, ein Auswärtsspiel beim HSC Ehmen, steht am 7. Januar an. Was die HG-Mädchen in der Landesliga am Ende erreichen können ist schwer einzuschätzen. Es bleibt zum Beispiel abzuwarten wie man gegen die unbekannten Gegner der JSG Bördehandball-Ost und des MTV Vorsfelde besteht. Vielleicht ist es aber möglich, ganz oben mitzuspielen, wenn die Mannschaft die Leistungen der letzten Partien kontinuierlich auch bei den kommenden Aufgaben abrufen kann.

 

Die Rosdorfer Nachwuchsmannschaften auf Regionsebene haben sich bisher ebenfalls ordentlich präsentiert. Die Mannschaften der weiblichen B2- und der männlichen C-Jugend führen die Tabelle in ihren Staffeln an. Die männliche D-Jugend hat sich für die Regionsliga qualifiziert, die weibliche D-Jugend steht in der Regionsliga in der oberen Tabellenhälfte.

Quelle: Filip Donth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.